vergrößernverkleinern
Frisch Auf Göppingen (in Weiß) fügte Leipzig die erste Niederlage zu
Frisch Auf Göppingen (in Weiß) fügte Leipzig die erste Niederlage zu © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der DHfK Leipzig muss die erste Pleite der Saison hinnehmen, bleibt aber an der Spitze. Zwei Teams bejubeln Treffer in letzter Sekunde.

Der DHfK Leipzig hat in der Handball-Bundesliga seine erste Saisonniederlage kassiert.

Am fünften Spieltag unterlag der Tabellenführer Frisch Auf Göppingen in eigener Halle 22:25 (9:12), steht mit 7:3 Punkten aber weiter ganz oben. Am Samstag (20.30 Uhr) kann Rekordmeister THW Kiel (6:2) mit einem Sieg bei der HSG Nordhorn-Lingen vorbeiziehen.

Die Steilvorlage aus Leipzig konnte der Bergische HC (7:3) nicht nutzen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Das Team von Trainer Sebastian Hinze spielte bei der TSV Hannover-Burgdorf 30:30 (17:13) und verpasste die Chance, sich zumindest vorübergehend an Platz eins zu setzen. Allerdings glich der BHC erst in letzter Sekunde per Siebenmeter aus.

In der Mannschaft der Eulen Ludwigshafen gab es vor dem Spiel bei der HBW Balingen-Weilstetten, in dem die Eulen kurz vor Schluss das Siegtor zum 27:26 bejubelten, einen Coronafall. Drei Profis blieben in häuslicher Quarantäne, die übrigen Spieler standen Trainer Ben Matschke zur Verfügung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image