vergrößernverkleinern
Nordhorn verliert, Wetzlar hält Anschluss nach oben
Nordhorn verliert, Wetzlar hält Anschluss nach oben © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die HSG Wetzlar kann durch einen Sieg gegen Ludwigshafen den Anschluss an die Spitzengruppe halten. Auch HBW Balingen-Weilstetten verschafft sich ein wenig Luft.

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga den Anschluss an die Spitzengruppe gehalten und sich mit einem 29:11 (13:6) gegen die hoffnungslos überforderten Eulen Ludwigshafen auf den fünften Tabellenplatz verbessert.

Die Eulen warten dagegen weiterhin auf den zweiten Saisonsieg, mit nur drei Punkten aus neun Spielen stecken sie tief im Tabellenkeller fest.

HBW Balingen-Weilstetten verschafft sich Luft

Dagegen verschaffte sich die HBW Balingen-Weilstetten durch einen überraschenden 33:32 (12:16)-Auswärtssieg beim Tabellensiebten HC Erlangen ein wenig Luft.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Linksaußen Oddur Gretarsson war mit neun Toren der Erfolgsgarant der Gäste, die damit vorerst die Abstiegsplätze verlassen haben.

Meistgelesene Artikel

Nichts zu holen gab es in eigener Halle für die HSG Nordhorn-Lingen. Das 20:29 (9:15) gegen Frisch Auf Göppingen war für die Gastgeber bereits die sechste Niederlage im neunten Saisonspiel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image