vergrößernverkleinern
Flensburg bleibt Erster vor Kiel
Flensburg bleibt Erster vor Kiel © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die SG Flensburg-Handewitt hat das Nordderby in der Handball-Bundesliga für sich entschieden und den THW Kiel von der Tabellenspitze verdrängt.

Die SG Flensburg-Handewitt hat das prestigeträchtige Nordderby in der Handball-Bundesliga für sich entschieden und den Rivalen THW Kiel von der Tabellenspitze verdrängt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich gegen den Rekordmeister in der 104. Auflage des Klassikers mit 31:28 (17:15) durch und baute seine imposante Serie auf 47 Heimspiele ohne Niederlage aus.

Mit 34:4 Zählern ist Flensburg neuer Spitzenreiter, Kiel folgt auf Rang zwei (33:5 Punkte). Bester Werfer für die Flensburger in einer intensiven Begegnung war Hampus Wanne mit zehn Treffern. Für Kiel war Sander Sagosen mit neun Toren erfolgreichster Schütze.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image