vergrößernverkleinern
Der TSV Hannover-Burgdorf muss in Quarantäne
Der TSV Hannover-Burgdorf muss in Quarantäne © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Coronafall im Team des TSV Hannover-Burgdorf gibt es neue Anordnungen. Die Niedersachsen müssen in Selbstisolation.

Nach dem Coronafall im Team des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf ist durch das lokale Gesundheitsamt eine häusliche Selbstisolation für die Niedersachsen angeordnet worden.

Dies teilte der HBL-Klub am Freitag mit, demnach fällt die ursprünglich für Ostersonntag geplante Partie beim TSV GWD Minden aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

"Das gesamte Team muss bis zum 7. April in häuslicher Quarantäne bleiben. Der Trainings- und Spielbetrieb ruht währenddessen", teilten die Hannoveraner mit.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Das Team hatte sich bereits nach Bekanntwerden des positiven Testergebnisses in Quarantäne begeben, das für vergangenen Donnerstag angesetzte Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen wurde daraufhin ebenfalls abgesagt.

Hannover ist nicht zum ersten Mal von Corona betroffen. Rückraumspieler Filip Kuzmanovski war direkt nach der Rückkehr von der Weltmeisterschaft in Ägypten Anfang Februar positiv getestet worden. Zuvor hatte es Torhüter Domenico Ebner erwischt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image