vergrößernverkleinern
Magdeburg jubelt über den nächsten Sieg
Magdeburg jubelt über den nächsten Sieg © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SC Magdeburg bleibt in der Handball-Bundesliga in erstklassiger Verfassung. Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen ihr Derby.

Der SC Magdeburg hat seine herausragende Form untermauert und den zweiten Platz in der Handball-Bundesliga zurückerobert.

Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert siegte bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 29:27 (15:13) und blieb im 18. Pflichtspiel in Folge ungeschlagen. Dadurch zog Magdeburg mit 30:10 Punkten an Titelverteidiger THW Kiel (29:3) vorbei. Der Rekordmeister aus Kiel ist noch vier Spiele in Rückstand.

Beste Werfer bei den Magdeburgern, die zuletzt Ende November bei SC DHfK Leipzig verloren haben, waren Omar Ingi Magnusson und Lukas Mertens mit jeweils sieben Treffern.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Verfolger Rhein-Neckar Löwen löste seine Pflichtaufgabe im Derby beim Abstiegskandidaten Die Eulen Ludwigsburg. Die Löwen bezwangen den Tabellen-17. mit 31:27 (15:15) und hielten mit 28:12 Punkten den Anschluss zu Magdeburg und Kiel.

Die Erfolgsspur wiedergefunden haben die Füchse Berlin. Das 28:25 gegen GWD Minden war der zweite Sieg in Serie nach zuvor vier Niederlagen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image