vergrößernverkleinern
Germany v Serbia - Handball International Friendly
Marian Michalczik wird nachträglich für den Lehrgang nominiert © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Bundestrainer holt für das Spiel gegen Norwegen zwei Neue ins Team. Jannik Kohlbacher und Paul Drux müssen ersetzt werden.

Bundestrainer Christian Prokop hat Moritz Preuss und Marian Michalczik für den Lehrgang der Nationalmannschaft und das Länderspiel am Mittwoch (20.00 Uhr) in München gegen den WM-Zweiten Norwegen nachnominiert.

Der Gummersbacher Preuss rückt für den am Ellbogen operierten Kreisläufer Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar) ins Team, der Mindener Michalczik für den unter Sprunggelenksproblemen laborierenden Berliner Paul Drux. Prokop versammelt sein Team am kommenden Montag in München. Vor dem Duell mit Norwegen sind am Mittwoch die deutschen Frauen im Einsatz.

Gegner um 17.30 Uhr ist Polen. Am Tag darauf reisen die deutschen Männer nach Japan, dann soll auch Kohlbacher wieder an Bord sein. Der Olympiadritte von Rio trifft am 13. Juni (11.30 Uhr MESZ) in Tokushima und am 16. Juni (8.00 Uhr) in Tokio jeweils auf die Asiaten. Der Olympia-Gastgeber wird vom ehemaligen Bundestrainer Dagur Sigurdsson betreut, er soll Japan zu den Spielen in Tokio führen.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)

Feld: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain), Finn Lemke (MT Melsungen), Patrick Wiencek (THW Kiel), Tobias Reichmann (MT Melsungen), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Steffen Weinhold (THW Kiel), Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Evgeni Pevnov (TSV Hannover-Burgdorf), Julius Kühn (MT Melsungen), Matthias Musche (SC Magdeburg), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig), Marian Michalczik (TSV GWD Minden), Moritz Preuss (VfL Gummersbach), Tim Suton (TBV Lemgo)

teilenE-MailKommentare