vergrößernverkleinern
Martin Heuberger trat 2011 das schwere Erbe von Heiner Brand an
Martin Heuberger trat 2011 das schwere Erbe von Heiner Brand an © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Martin Heuberger wird wieder Trainer beim Deutschen Handball-Bund und übernimmt die Nachwuchsauswahl. In seiner Zeit als Bundestrainer hatte er wenig Erfolg.

Der ehemalige Bundestrainer Martin Heuberger kehrt zum Deutschen Handballbund (DHB) zurück.

Der 54-Jährige übernimmt die U20/U21-Auswahl und erhält einen Vertrag bis 2023. "Gemeinsam mit Wolfgang Sommerfeld hat er im Nachwuchsleistungssport Strukturen aufgebaut und vieles entwickelt, das wir heute als alltäglich empfinden. Mit seiner Arbeit hat er auch die aktuelle Nationalmannschaft geprägt. Mit Martin Heuberger möchten wir wieder Kontinuität in diese zentrale Position unseres Trainerteams bringen", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Heuberger hatte die Nationalmannschaft als Nachfolger von Heiner Brand von 2011 bis 2014 betreut. Nachdem unter seiner Regie die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012, die EM 2014 und die WM 2015 verpasst wurde, wurde sein Vertrag nicht verlängert. Mit den Junioren holte er 2009 und 2011 WM-Gold, 2004 und 2006 führte er den DHB-Nachwuchs zum EM-Titel.

ANZEIGE: Jetzt die Handball-Trikots sichern - hier geht es zum Shop!

"Ich freue mich riesig auf die alte, aber in jeder Facette auch immer wieder neue Herausforderung, mit unseren besten jungen Handballern arbeiten zu können und diese für die A-Nationalmannschaft vorzubereiten", sagte Heuberger.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image