vergrößernverkleinern
Saudi Arabia v Germany  - 24th Men's Handball World Championship
Michael Kraus darf auf eine Nominierung für die Heim-WM 2019 hoffen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Christian Prokop plagen vor der Heim-WM im Januar akute Verletzungssorgen. Michael Kraus darf sich Hoffnungen auf ein DHB-Comeback machen.

Handballer Michael Kraus (35) darf sich Hoffnungen auf ein Nationalmannschaftscomeback bei der Heim-WM machen.

Aufgrund akuter Personalsorgen gibt es beim Deutschen Handballbund (DHB) Überlegungen, den formstarken Rückraumspieler des Bundesligisten TVB Stuttgart für den Saisonhöhepunkt im Januar zu reaktivieren. Dies berichtete die Bild-Zeitung, Bundestrainer Christian Prokop hielt sich zu dem Thema bedeckt.

"Im Moment werde ich keine Personalien kommentieren, vielmehr beobachten und analysieren", sagte Prokop dem Sport-Informations-Dienst (SID) am Dienstag. Kraus, der in den letzten beiden Bundesligaspielen 29 Treffer erzielte, hatte seine Ambitionen auf eine Rückkehr ins DHB-Team zuvor noch einmal unterstrichen. "Es wäre eine große Ehre", sagte der torgefährliche Spielmacher der Bild.

Kraus ist Weltmeister von 2007

Kraus hat in 128 Länderspielen 401 Tore erzielt. 2007 wurde er unter dem damaligen Coach Heiner Brand im eigenen Land Weltmeister. Seine bis dato letzte Partie mit dem Adler auf der Brust bestritt Kraus bei der WM in Katar im Januar 2015.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image