vergrößernverkleinern
HANDBALL-EURO-FRA-DEN
Nikola Karabatic verpasst die WM verletzungsbedingt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Frankreich muss bei der Handball WM 2019 in Deutschland auf Superstar Nikola Karabatic verzichten. Für Trainer Gilles Gilbert ist dies eine "Riesenaufgabe".

Der verletzungsbedingte Ausfall des Superstars Nikola Karabatic stellt Titelverteidiger Frankreich vor der Handball-WM in Deutschland und Dänemark (10. bis 27. Januar) vor erhebliche Probleme. (Service: Der Spielplan der Handball-WM)

"Natürlich ist das ein Ausfall, der nicht zu ersetzen ist. Das wird eine Riesenaufgabe für uns, das irgendwie zu kompensieren", sagte Nationaltrainer Guillaume Gille im kicker-Interview.

Trotz des Ausfalls des Anführers aufgrund einer Fußverletzung zählt der deutsche Vorrundengegner zum Kreis der Favoriten. Die Franzosen holten bei vier der vergangenen fünf Weltmeisterschaften den Titel.

Anzeige

Frankreich zum Auftakt gegen Brasilien

"Wir gehen mit Ambitionen, aber auch mit Respekt an die Aufgabe heran", sagte der langjährige Hamburger Bundesligaprofi Gille.

Frankreich startet am 11. Januar in Berlin gegen Brasilien in die WM. (Handball-WM: Brasilien - Frankreich am 11. Januar ab 20.30 Uhr im LIVETICKER

Lesen Sie auch:

Alle Infos zur Handball-WM

Nächste Artikel
previous article imagenext article image