vergrößernverkleinern
Bei Emil Jakobsen liegt ein positives Testergebnis vor
Bei Emil Jakobsen liegt ein positives Testergebnis vor © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nächster Coronafall bei der WM in Ägypten: Emil Jakobsen vom Titelverteidiger Dänemark ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Nächster Coronafall bei der Handball-WM in Ägypten: Emil Jakobsen vom Titelverteidiger Dänemark ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte der dänische Verband mit, nachdem ein erster Befund durch einen weiteren Test am Freitag bestätigt wurde. Jakobsen sowie dessen Zimmerkollege Morten Olsen wurden sofort vom Rest des Teams isoliert.

Der Fall des dänischen Linksaußen ist binnen weniger Stunden der achte bekannt gewordene Coronafall von Spielern beim Mega-Turnier mit 32 Teams. Am Donnerstagabend hatte der Weltverband IHF über die positiven Testergebnisse von vier Spielern beim deutschen Gruppengegner Kap Verde informiert. Zudem wurden zwei slowenische und ein brasilianischer Akteur positiv getestet. Alle haben sich laut IHF umgehend in Isolation begeben. 

Meistgelesene Artikel

Der dänische Sportdirektor Morten Henriksen erklärte laut IHF-Mitteilung, man sei "sehr gut auf diese Situation vorbereitet und befolgen unsere eigenen und die IHF-Protokolle." Nach den Bestimmungen des COVID-19 Medical Precaution Plan wird die gesamte dänische Delegation heute und morgen erneut getestet.

Anzeige

Jakobsen darf am Auftaktspiel der Dänen gegen Bahrain am heutigen Freitag nicht teilnehmen. Sein Zimmerkollege Olsen muss laut den medizinischen Bestimmungen des Veranstalters ein negatives Testergebnis vorweisen, um am Spiel teilzunehmen und zur Mannschaft zurückzukehren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image