vergrößernverkleinern
Mark Appel (r.) muss bei der WM passen
Mark Appel (r.) muss bei der WM passen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Hockey-Männer müssen bei der WM ohne Stammtorwart Mark Appel auskommen. Stattdessen rückt ein Kölner ins Team.

Bundestrainer Stefan Kermas muss bei der Hockey-Weltmeisterschaft in Bhubaneswar/Indien (28. November bis 16. Dezember) auf seinen Stammtorhüter Mark Appel verzichten. Beim Keeper des Club an der Alster ist beim Abschlusslehrgang im spanischen Alicante eine alte Muskelverletzung aufgebrochen.

Für den 24-jährigen Appel nominierte Kermas den gleichaltrigen Kölner Victor Aly nach. Als zweiter Torwart steht der in Belgien spielende Tobias Walter im 18-köpfigen Aufgebot. Appel hatte im vergangenen bei der World League in Indien für Schlagzeilen gesorgt, als er als erster Torwart weltweit in einem Länderspiel ein Feldtor erzielte.

"Bei Mark ist eine vor circa zwei Wochen erlittene Muskelverletzung erneut aufgebrochen", sagte Stefan Kermas, "nach intensiver Behandlung und der Durchführung sowohl athletischer als auch torwartspezifischer Belastungstests vor dem hiesigen Lehrgang hatten wir uns bewusst für seine Teilnahme entschieden. Leider fällt er nun für die WM aus, was für ihn und alle Beteiligten sehr enttäuschend ist."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image