vergrößernverkleinern
Hallenhockey: Absage der Bundesliga wegen Teillockdowns
Hallenhockey: Absage der Bundesliga wegen Teillockdowns © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Saison im Hallenhockey wird aufgrund der Verlängerung des Teillockdowns abgesagt. Für den Bundesliga-Beauftragten der "einzig vernünftige Schritt".

Die Bundesliga-Saison im Hallenhockey wird aufgrund der Verlängerung des Teillockdowns abgesagt.

Das gab der Deutsche Hockey-Bund (DHB) am Donnerstag bekannt.

Am Mittwochabend waren bereits die Vereine über die Entscheidung informiert worden.

Anzeige
Auch interessant

"Absage der einzig vernünftige Schritt"

"Die Absage der Hallensaison ist der einzig vernünftige Schritt, um den Vereinen Planungssicherheit zu geben", sagte der Bundesliga-Beauftragte Bernd Schuckmann.

Henning Fastrich, der für die Bundesligen zuständige DHB-Vizepräsident, ergänzte: "Wir werden weiter abwarten müssen, wie sich die allgemeine Situation rund um COVID-19 entwickelt."

Mit der Absage wurde ebenfalls beschlossen, dass die Hallenmeister der Vorsaison als deutsche Vertreter am Hallen-Europapokal 2022 starten. Bei den Frauen nimmt das Hamburger Team Club an der Alster teil, bei den Herren Rot-Weiss Köln.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image