vergrößernverkleinern
TC Uhlenhorst Mülheim verpasst Endspiel
Die Frauen vom Club an der Alster verpassen den Finaleinzug © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Hockey-Frauen vom Club an der Alster haben den Einzug in das Endspiel der Euro Hockey League knapp verpasst.

Die Hockey-Männer des HTC Uhlenhorst Mülheim haben in der Euro Hockey League denkbar knapp das Endspiel verpasst. Beim Final Four in Amsterdam unterlag der deutsche Meister von 2019 gegen Atletic Terrassa HC aus Spanien erst in letzter Sekunde mit 2:3 (1:0).  

Mülheim trifft im Spiel um Platz drei am Ostermontag auf den belgischen Klub Royal Leopold. Terrassa spielt im Finale gegen den Favoriten und dreimaligen EHL-Sieger HC Bloemendaal aus den Niederlanden mit dem deutschen Nationalspieler Florian Fuchs, der einen Treffer zum Finaleinzug beigetragen hatte.

Auch die Hockey-Frauen vom Club an der Alster haben den Einzug in das Endspiel der EHL knapp verpasst. Beim Turnier an gleicher Stelle verlor der 2019er-Meister sein Halbfinale am Samstag gegen den Club de Campo de Madrid im Shootout mit 3:4 (1:1, 0:0) und muss sich mit dem Spiel um Platz drei am Sonntag gegen AH&BC Amsterdam (13.30 Uhr) begnügen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image