vergrößernverkleinern
Thorsten Fink feiert mit Kobe Debüt-Sieg dank Iniesta
Thorsten Fink feiert mit Kobe Debüt-Sieg dank Iniesta © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der österreichische Bundesligist Austria Wien beginnt im Sommer mit dem Stadion-Umbau. Der Klub des deutschen Trainers Thorsten Fink wird die bisherige Spielstätte schrittweise neu gestalten. Dabei soll die Zuschauerkapazität von derzeit 13.400 auf 17.500 aufgestockt werden. 

Zusätzlich entsteht ein modernes Leistungszentrum. "Wir sind voll im Zeitplan", sagte Austrias Wirtschaftsvorstand Markus Kraetschmer. Die Kosten für das gesamte Projekt belaufen sich auf 48 Millionen Euro, 42 davon fließen in den Stadion-Umbau. 

Während der voraussichtlich zweijährigen Bauarbeiten wird die Austria ins 50.000 Zuschauer fassende Ernst-Happel-Stadion umziehen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image