vergrößernverkleinern
Der Schiedsrichter zückte nach einem Furz die gelb-rote Karte
Der Schiedsrichter zückte nach einem Furz die gelb-rote Karte © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kuriose gelb-rote Karte in Schweden: Bei einem Amateurspiel wird ein Akteur vom Platz geschickt, weil er auf dem Feld furzt. Er selbst findet das "seltsam".

Beim Amateurspiel zwischen Pershagen SK und Järna SK II (2:5) in Schweden wurde Spieler Adam Lindin Ljungkvist von den Gastgebern wegen eines Furzes vom Platz geschickt.

Der Referee wertete es als unsportliches Verhalten und gab Ljungkvist Gelb-Rot, nachdem er zuvor schon Gelb gesehen hatte.

Der 25-Jährige berichtete der schwedischen Zeitung Aftonbladet danach: "Es war ein seltsamer Platzverweis, ich kann es kaum glauben. Ich hatte ein wenig Magen-Darm-Probleme. Der Referee zeigte mir Gelb und dann Rot. Es war meine zweite Gelbe im Spiel."

Anzeige

Ljungkvist weiter: "Ich kann nur annehmen, dass er gedacht hat, ich hätte es in Richtung eines Gegenspielers gemacht, um zu provozieren. Aber das wäre ziemlich seltsam."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image