vergrößernverkleinern
Sepp Blatter muss sich vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS verantworten
Sepp Blatter wartet auf das Urteil des Internationalen Sportgerichtshof CAS © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Es wird spannend für den Ex-FIFA-Boss: Am Montag verkündet der Internationale Sportgerichtshof CAS das Urteil im Fall Blatter. Ein Freispruch gilt als ausgeschlossen.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS wird am Montag (15.00 Uhr) sein Urteil im Fall des ehemaligen FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter verkünden.

Der 80-Jährige wurde im vergangenen Jahr zusammen mit dem damaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini von der FIFA-Ethikkommission wegen einer dubiosen Millionen-Zahlung der FIFA an Platini für acht Jahre gesperrt. Die Berufungskommission des Weltverbandes reduzierte die Strafe auf sechs Jahre. Blatter legte beim CAS Einspruch ein.

Welche Entscheidung der CAS treffen wird, konnte offenbar auch Blatter nicht ahnen. "Es war ein langer Tag. Ich kann keine Prognose über den Ausgang abgeben", hatte er Ende August nach der 14-stündigen Anhörung gesagt und am selben Tag bereits angekündigt, den Richterspruch zu akzeptieren und auch im Falle einer Niederlage nicht weiter gegen seine Sperre vorzugehen.

Anzeige

"Ich hoffe, dass es positiv für mich sein wird - aber wir sind Fußballer: Wir lernen das Gewinnen, aber auch das Verlieren", sagte Blatter.

Ein Freispruch Blatters gilt als ausgeschlossen, auch wenn er wie Platini auf die Rechtmäßigkeit der Zahlung pocht. Beide sprechen von einem mündlichen Vertrag, doch die Ethik- und FIFA-Richter folgten dieser Darstellung nicht. Der CAS entschied im Fall Platini, dass eine vierjährige Sperre angemessen sei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image