vergrößernverkleinern
Memorial Service Held For Thomas Madigage
Kirsten Nematandani war Präsident des afrikanischen Fußballverbandes © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat drei ehemalige afrikanische Funktionäre gesperrt, zwei davon sogar lebenslang.

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat drei ehemalige afrikanische Funktionäre gesperrt. Das gab das Gremium unter Vorsitz des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert am Donnerstag bekannt.

Die drei Ex-Funktionäre sollen im Zusammenhang mit einem 2010 in Südafrika veranstalteten Testspiel gegen verschiedene Anti-Korruptions-Richtlininen der FIFA verstoßen haben.

Der ehemalige Präsident des südafrikanischen Fußball-Verbandes, Kirsten Nematandani, erhielt eine Sperre für fünf Jahre. Jonathan Musavengana, ehemals Funktionär in Zimbabwes Fußball-Verband, und der frühere Nationaltrainer Togos, Banna Tchanile, wurden lebenslänglich von allen Tätigkeiten im Fußball ausgeschlossen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image