vergrößernverkleinern
FBL-LIBERTADORES-RIVERPLATE-STRONGEST
FBL-LIBERTADORES-RIVERPLATE-STRONGEST © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zwei Spieler von Argentiniens Rekordmeister River Plate werden positiv getestet. Ein Profi wird vorläufig gesperrt, ein weiterer wird verdächtigt.

Dem argentinischen Rekordmeister River Plate droht ein Dopingskandal. Wie der Klub aus Buenos Aires mitteilte, wurden die Spieler Lucas Martínez Quarta und Camilo Mayada positiv auf das Diuretikum Hydrochlorothiazid getestet. 

Nach Angaben des südamerikanischen Fußballverbandes CONMEBOL soll zudem noch ein weiterer Spieler betroffen sein. Wie der Verein mitteilte, wurde inzwischen die Öffnung der B-Proben beantragt, Martínez Quarta wurde mittlerweile vorläufig gesperrt.

In einer offiziellen Mitteilung verwies River Plate darauf, dass es Hinweise darauf gebe, dass Nahrungsergänzungsmittel, die der Verein regelmäßig nutze, kontaminiert gewesen sein könnten.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image