vergrößernverkleinern
Vegalta Sendai v Vissel Kobe - Preseason Friendly
Lukas Podolski spielt seit dieser Saison in Japan © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Auch nach einem Trainerwechsel wartet Lukas Podolski mit Vissel Kobe auf einen Sieg. Immerhin stoppt der Klub des Weltmeisters eine Negativserie.

Auch der Trainerwechsel hat Vissel Kobe und Weltmeister Lukas Podolski nicht beflügeln können. Nach drei Niederlagen in Serie kam Kobe am Sonntag im Heimspiel der japanischen J-League gegen Yokohama F. Marinos über ein torloses Unentschieden nicht hinaus. Podolski wurde in der 82. Minute ausgewechselt.

Vissel hatte Anfang der Woche Trainer Nelsinho Baptista rausgeworfen. Der 67 Jahre alte Brasilianer, der zwei Jahre lang in der J-League für Kobe arbeitete, wurde übergangsweise durch seinen bisherigen Assistenten Takayuki Yoshida ersetzt. Laut japanischen Medien soll Kobe die Fühler nach Ex-Bayern-Cheftrainer Louis van Gaal ausgestreckt haben.

Das Podolski-Team nimmt unter 18 Mannschaften derzeit mit 30 Punkten nur den elften Platz ein. Yokohama ist mit 44 Zählern Fünfter im Ranking der J-League.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image