vergrößernverkleinern
Dele Alli fehlt England im nächsten WM-Quali-Spiel
Dele Alli fehlt England im nächsten WM-Quali-Spiel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Mittelfinger-Eklat um Dele Alli hat für den Mittelfeldstrategen von Tottenham Hotspur Folgen. Der 21-Jährige fehlt England im kommenden Quali-Spiel.

Mittelfeldspieler Dele Alli ist nach dem Stinkefinger-Eklat im Länderspiel gegen die Slowakei für ein Spiel gesperrt worden.

Das entschied die FIFA-Disziplinarkommission am Freitag. Alli verpasst damit das nächste Qualispiel der Three Lions gegen Slowenien am kommenden Donnerstag.

Der 21-Jährige von Tottenham Hotspur hatte im WM-Qualifikationsspiel Anfang September in Richtung des Schiedsrichters den Mittelfinger gezeigt, anschließend aber behauptet, die Geste sei als "Witz" an seinen guten Freund Kyle Walker gerichtet gewesen.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch für die FIFA war nicht klar ersichtlich, wem die Geste galt. Unabhängig davon sah der Weltverband darin ein "beleidigendes und unsportliches" Verhalten. Neben der Sperre muss Alli eine Strafe in Höhe von 5.000 Schweizer Franken (umgerechnet rund 4.400 Euro) zahlen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image