vergrößernverkleinern
Neymar, Lionel Messi und und Cristiano Ronaldo kämpfen um die Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Cristiano Ronaldo gewann die Wahl zum Weltfußballer vor Lionel Mesi und Neymar (v.r.) © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist in der Geldrangliste nur Dritter hinter Messi und Neymar. Das will der Superstar von Real Madrid ändern und fordert mehr Gehalt.

Cristiano Ronaldo hat in dieser Saison nicht nur mit Real Madrid alles erreicht. Er hat auch sämtliche Einzelehrungen abgestaubt, die es zu holen gab.

Dennoch liegt der dreimalige Weltfußballer des Jahres in der Geldrangliste mit 32 Millionen Euro jährlich hinter Lionel Messi (40) und Neymar (36). Wie die Marca berichtet, will der Portugiese das nicht länger hinnehmen und fordert von Real-Präsident Florentino Perez eine Gehaltserhöhung. 

Schon im September hatte die Marca darüber berichtet, dass Ronaldo auf eine Erhöhung seines Salärs pochen würde und so viel wie Messi verdienen wolle.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image