vergrößernverkleinern
FBL-WC-WC2018-QUALIFIER-NED-LUX
Dick Advocaat verpasste mit den Niederlanden die Qualifikation für die WM 2018 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Etwa einen Monat nach seinem Rücktritt als niederländischer Nationaltrainer übernimmt Dick Advocaat den Posten des Chefcoaches bei Sparta Rotterdam.

Dick Advocaat hat rund einen Monat nach seinem Rücktritt als niederländischer Nationaltrainer beim Ehrendivisions-Schlusslicht Sparta Rotterdam angeheuert. Das gab der Verein am Ersten Weihnachtsfeiertag auf seiner Homepage bekannt.

Der frühere Bundesliga-Coach von Borussia Mönchengladbach soll das Traditionsteam vor dem Abstieg bewahren. 

Advocaat übernimmt bei Sparta die Nachfolge von Alex Pastoor. Rotterdams bisheriger Cheftrainer hatte seinen Posten vor Wochenfrist nach einer 0:7-Pleite im Derby gegen Feyenoord räumen müssen, ehe Sparta an Heiligabend auch beim FC Groningen mit 0:4 eine deutliche Niederlage kassierte.

Mitte November war Advocaat nach einem 3:0-Länderspielsieg gegen Rumänien als Bondscoach zurückgetreten. In den entscheidenden Spielen der WM-Qualifikation seit dem Amtsantritt des 70-Jährigen im vergangenen Mai hatte die "Elftal" zuvor das Ticket zur Endrunde 2018 in Russland verpasst.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image