vergrößernverkleinern
Celtic Glasgow verbesserte seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 1917
Celtic Glasgow verbesserte seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 1917 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

69-mal ging Celtic Glasgow in der nationalen Liga nicht als Verlierer vom Platz. Nun ist die Rekordserie des schottischen Meisters am 19. Spieltag gerissen.

Die Rekordserie des schottischen Meisters Celtic Glasgow ist nach 69 nationalen Pflichtspielen ohne Niederlage zu Ende gegangen.

Am 19. Spieltag der Premier League unterlag die Mannschaft von Teammanager Brendan Rodgers bei Heart of Midlothian in Edinburgh auch in der Höhe überraschend 0:4 (0:2). Zuvor hatte Celtic letztmals am 11. Mai 2016 gegen einen nationalen Kontrahenten verloren.

In der Tabelle bleiben die Hoops mit 41 Punkten nach 18 Spielen vorne, der FC Aberdeen (39 aus 19) ist allerdings nicht mehr weit dahinter.

Am 4. November hatte Celtic durch das 4:0 beim FC St. Johnstone, dem 64. nationalen Pflichtspiel ohne Niederlage, seinen eigenen Rekord im schottischen Fußball aus dem Jahr 1917 verbessert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image