vergrößernverkleinern
Roberto Mancini trainierte zuletzt Zenit St. Petersburg
Roberto Mancini trainierte zuletzt Zenit St. Petersburg © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Roberto Mancini wird neuer italienischer Nationaltrainer. Der Vertrag des 53-Jährigen soll bis 2020 laufen. Zuletzt trainierte er einen russischen Klub.

Roberto Mancini wird neuer Trainer der italienischen Nationalmannschaft.

Der nationale Verband FIGC bestätigte am Montag die Einigung mit dem 53-Jährigen. Mancini war zuletzt Trainer des russischen Spitzenklubs Zenit St. Petersburg, dort löste er am vergangenen Wochenende seinen Vertrag auf. Die finale Unterschrift erfolgte am Abend, die offizielle Vorstellung folgt am Dienstag.

Wie die Gazzetta dello Sport zuletzt berichtete, soll Mancini einen Zwei-Jahres-Vertrag als Trainer der Squadra Azzurra unterschreiben und zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Der viermalige Weltmeister Italien hatte die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) verpasst. Daraufhin war Nationaltrainer Gian Piero Ventura entlassen worden. Derzeit wird das Team übergangsweise von U21-Coach Luigi Di Biagio betreut.

teilenE-MailKommentare