Krücken-Tanz! Maradona eskaliert in der Kabine
teilenE-MailKommentare

Das argentinische Fußball-Idol Diego Armando Maradona muss um seine Trainer-Karriere bangen. Grund sich aber nicht sportliche Probleme sondern körperliche Beschwerden.

Argentiniens Weltmeisterkapitän von 1986, Diego Armando Maradona (57), muss sich mit dem Gedanken an eine Knie-Operation und dem Einsetzen von künstlichen Kniegelenken vertraut machen. Das sagte sein Vertrauensarzt German Ochoa. 

Der ehemalige argentinische Nationaltrainer Maradona, zurzeit beim mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa tätig, leidet unter Arthrose an beiden Knien. Zuletzt hatte es Video-Aufnahmen von Maradona beim Training in Sinaloa gegeben, wobei sich der nach wie vor übergewichtige einstige Weltstar nur mühsam auf den Platz schleppen konnte. 

Zuletzt hatte "pibe d'oro", der Goldjunge, betont, dass er solange weiterarbeiten wolle, solange die Kniegelenke mitmachen. Sollte das nicht mehr der Fall sein, dann wolle er aufhören.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image