vergrößernverkleinern
Anhänger von AEK lieferten sich vergangene Woche Schlägereien mit der Polizei
Anhänger von AEK lieferten sich vergangene Woche Schlägereien mit der Polizei © Getty Images
teilenE-MailKommentare

AEK Athen wird vom Verband mit einem Punktabzug bestraft. Anhänger des CL-Gruppengegners von Bayern München liefern sich eine Schlägerei mit der Polizei.

Der griechische Meister AEK Athen ist von der Disziplinarkommission des nationalen Fußball-Verbandes wegen Fehlverhaltens der eigenen Anhänger mit einem Abzug von drei Punkten bestraft worden.

Damit sanktionierte der Verband Ausschreitungen im Derby gegen Olympiakos Piräus (1:1) vergangene Woche. Dabei war es während der Halbzeitpause zu Schlägereien zwischen AEK-Anhängern und der Polizei gekommen, die daraufhin Tränengas einsetzte.

Die Athener, Gruppengegner des deutschen Rekordmeisters Bayern München in der laufenden Champions League, kündigten Berufung gegen das Urteil an.

AEK Athen nur noch Tabellenfünfter

In der Tabelle fiel AEK durch das Urteil zunächst vom dritten auf den fünften Platz zurück und liegt sechs Punkte hinter der Tabellenspitze.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image