vergrößernverkleinern
Jose Luis Caminero  war Manager von Atletico Madrid
Jose Luis Caminero war Manager von Atletico Madrid © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Wegen Geldwäsche wird Jose Luis Caminero zu vier Monaten Gefängnis verurteilt. Der ehemalige Manager von Atletico Madrid war Teil einer Organisation.

Der frühere spanische Nationalspieler Jose Luis Caminero (51) ist von einem Madrider Gericht wegen Geldwäsche zu einer Gefängnisstrafe von vier Monaten und zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 17.237 Euro verurteilt worden.

Gegen die Zahlung eines Tagessatzes von zehn Euro über einen Zeitraum von acht Monaten wird die Haftstrafe gegen den früheren Manager von Atletico Madrid zur Bewährung ausgesetzt.

Caminero hatte zugegeben, Teil einer Organisation gewesen zu sein, die Geld aus Drogengeschäften wäscht. Bereits im Juni 2009 hatte die Guardia Civil bei einer Verhaftung Camineros 58.500 Euro in bar sichergestellt.

Bei einer Großrazzia in Madrid, Valladolid, Sevilla und Barcelona waren in dem Zusammenhang sieben Luxusautos, 570 Kilo Kokain und zwei Millionen Euro sichergestellt worden. Die Drogen waren aus Kolumbien und Mexiko nach Spanien geschmuggelt worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image