vergrößernverkleinern
Lionel Scaloni (Mitte) übernahm die argentinische Nationalmannschaft nach der WM in Russland
Lionel Scaloni (Mitte) übernahm die argentinische Nationalmannschaft nach der WM in Russland © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM 2018 übernimmt Lionel Scaloni das Team interimistisch. Jetzt will der Verband ihn länger halten.

Der argentinische Fußballverband AFA will Lionel Scaloni von der Übergangslösung zum festen Nationaltrainer befördern und einen Vertrag bis zum Ende der Copa America im kommenden Jahr (14. Juni bis 7. Juli) anbieten. Das gab AFA-Präsident Claudio Tapia am Donnerstag in sozialen Medien bekannt.

"Wir haben Lionel Scalonis Arbeit gesehen und werden ihn deshalb fragen, ob er bis zur Copa America weitermacht", teilte Tapia mit. Scaloni (40) hatte Jorge Sampaoli nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM in Russland beerbt, bislang ist er nur Interimscoach.

Der frühere Innenverteidiger Scaloni hat das Nationalteam in sechs Länderspielen betreut. Dabei gab es vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage gegen den Erzrivalen Brasilien (0:1). In keiner Partie war Lionel Messi dabei, der Superstar hat sich eine Auszeit genommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image