SPORT1 News App

Immer top-aktuelle Sport Nachrichten!

Anzeige

Transfermarkt - Weltrekord: Sebastian "El Loco" Abreu zu 29. Verein

Abreu baut Wechsel-Weltrekord aus

Sebastián Abreu, genannt "El Loco", bestritt für die Auswahl Uruguays 70 Spiele und erzielte dabei 26 Tore © Getty Images

Lesedauer: 2 Minuten

Sebastian Abreu hält den Weltrekord der meisten Vereine in einer Profikarriere. Auch in Europa war er aktiv. Nun unterschreibt er bei seinem 29. Klub.

Sebastián Abreu hat einen neuen Klub. Der uruguayische Mittelstürmer heuert bei Boston River in seiner Heimat an. Soweit nichts Besonderes.

Wenn man allerdings bedenkt, dass der Uruguayer mittlerweile 42 Jahre alt ist und in seine 23. Spielzeit geht, dann ist das schon bemerkenswert. Aber es wird noch unglaublicher.

Anzeige
© SPORT1-Montage/Getty Images
© SPORT1-Montage/Getty Images
AACHEN, GERMANY - NOVEMBER 14: Fussball: 2. Bundesliga 04/05, Aachen; Alemannia Aachen - Rot Weiss Essen 1:1; Trainer Juergen GELSDORF / Essen 14.11.04. (Photo by Vladimir Rys/Bongarts/Getty Images) © Getty Images
Achim Beierlorzer steht unter Druck © Getty Images
FILE PHOTO (EDITORS NOTE: COMPOSITE OF IMAGES - Image numbers 1176889482,1178221941 - GRADIENT ADDED) In this composite image a comparison has been made between Head Coach Urs Fischer of 1. FC Union Berlin (L) and Head Coach Ante Covic of Hertha BSC. 1. FC Union Berlin and Hertha BSC meet in the Berlin derby on November 2,2019 at the Stadion An der Alten Foersterei in Berlin,Germany. ***LEFT IMAGE*** BERLIN, GERMANY - OCTOBER 19: Head coach Urs Fischer of Berlin looks on prior to the Bundesliga match between 1. FC Union Berlin and Sport-Club Freiburg at Stadion An der Alten Foersterei on October 19, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Matthias Kern/Bongarts/Getty Images) ***RIGHT IMAGE*** BERLIN, GERMANY - OCTOBER 26: Head coach Ante Covic of Berlin looks on prior to the Bundesliga match between Hertha BSC and TSG 1899 Hoffenheim at Olympiastadion on October 26, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Matthias Kern/Bongarts/Getty Images) © Getty Images
Union Berlin's German defender Marvin Friedrich sits on the pitch with pain during the German First division Bundesliga football match between Bayern Munich and FC Union Berlin in Munich, on October 26, 2019. (Photo by Guenter SCHIFFMANN / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO (Photo by GUENTER SCHIFFMANN/AFP via Getty Images) © Getty Images
KAISERSLAUTERN, GERMANY - AUGUST 06: A general overview of the Fritz-Walter-Stadion is pictured while the teams enter the pitch prior to the Second Bundesliga match between 1. FC Kaiserslautern and Union Berlin at Fritz-Walter-Stadion on August 6, 2012 in Kaiserslautern, Germany. (Photo by Dennis Grombkowski/Bongarts/Getty Images) © Getty Images
©
©
©
© SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/Imago/iStock
©
© SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/Imago/iStock
Das Formbarometer des FC Bayern © SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/iStock
©
PARIS SAINT-GERMAIN / REAL MADRID: Der spektakuläre Torhüter-Tausch zwischen Real und PSG ist perfekt. Alphonse Aréola wechselt nach Spanien, während Keylor Navas den umgekehrten Weg einschlägt © Getty Images
Während Aréola nur für ein Jahr ausgeliehen wurde, unterschrieb Navas für vier Jahre in Paris. Aréola bekam erst gestern Konkurrenz von Sergio Rico. Der Keeper kam auf Leihbasis vom FC Sevilla nach Paris. Aréola soll nun bei Real die Nummer 2 hinter Thibaut Courtois werden © Getty Images
FC ARSENAL: Der frühere Dortmunder Bundesliga-Profi Henrikh Mkhitaryan verlässt den FC Arsenal nach anderthalb Jahren und wechselt zu AS Rom in die italienische Serie A. Die Gunners leihen den armenischen Nationalspieler für ein Jahr an die Roma aus © Getty Images
Coach Unai Emery wechselte den Armenier in den wichtigen Premier-League-Duellen gegen Liverpool und Tottenham lediglich in den Schlussminuten ein. Für die Gunners bestritt Mkhitaryan bisher 59 Pflichtspiele und konnte neun Tore und 13 Assists verbuchen © Getty Images
In London besitzt Mkhitaryan noch einen Vertrag bis 2021. 2016 war er für 42 Millionen Euro zu Manchester United gewechselt - ehe er 2018 für 34 Millionen Euro zu Arsenal ging © Getty Images
Zuletzt hatte Neymar sogar angeboten, sich mit 20 Millionen Euro an der Ablöse zu beteiligen. Eine Einigung zwischen Paris und Barcelona kam dennoch nicht zustande © Getty Images
Am Donnerstagmorgen hatte der Rundfunksender "RMC Sport" berichtet, dass der französische Meister ein Angebot, bei dem Ivan Rakitic sowie Ousmane Dembéle zu PSG gewechselt wären, abgelehnt habe © Getty Images
Neymars Vertrag bei PSG läuft noch bis Juni 2022 © Getty Images
INTER MAILAND: Der französische Meister hat Neymar gehalten - und mit Mauro Icardi einen neuen Angreifer geholt. Zunächst von Inter ausgeliehen, kann PSG im Sommer die Kaufoption von kolportierten 70 Millionen Euro ziehen © Getty Images
Nach den Verpflichtungen von Romelu Lukaku und Alexis Sánchez war Icardi nicht mehr gefragt. Zudem hatte Icardi bei den Nerazzuri nach einem Streik in der vergangenen Saison keine Chance mehr und wurde aussortiert © Getty Images
Real Madrid spekulierte bis zuletzt auf einen Verkauf von Gareth Bale oder James Rodriguez um den Franzosen verpflichten zu können. Für diesen Sommer müssen die Königlichen ihre Hoffnungen aber erst einmal begraben. Pogba soll derweil die Untersützung innerhalb der Mannschaft verloren haben.Auch auf dem Platz lief es zuletzt nicht gut © Mpx Images
Nach seinem vergebenen Strafstoß gegen Wolverhampton wurde er in den sozialen Netzwerken rassistisch beleidigt. Klub und Spieler reagierten darauf. ManUnited nimmt dieses Jahr nicht an der Champions League teil und startete mit 5 Punkten aus 4 Premier-League-Spielen alles andere als optimal © Getty Images
FC ARSENAL: Um die Zukunft von Mesut Özil rankten sich in letzter Zeit viele Gerüchte - doch nun schaffte Arsenal-Coach Unai Emery Klarheit - zumindest was die gerade begonnene Saison angeht © Getty Images
Auf die Frage, ob der FC Arsenal den deutschen Ex-Nationalspieler vor dem Ende des Transferfensters am Montag abgeben könnte, sagte Emery: "Nein, dass er uns verlassen könnte, ist kein Thema. "Mesut geht es körperlich besser, er trainiert und arbeitet normal mit uns" © Getty Images
"Er wird uns am Sonntag zur Verfügung stehen", sagte Emery. Wegen einer Erkrankung und einem versuchten Raubüberfall auf Özil hat der 30-Jährige in dieser Saison noch kein Pflichtspiel für die Gunners bestritten. Zuletzt war über einen Wechsel zu DC United in die MLS spekuliert worden © Getty Images
Eine Hintertür für ein Comeback ließ er sich aber nun doch offen. “Ich sage immer: Sag niemals nie. Vielleicht habe ich in ein, zwei Monaten ein seltsames Gefühl, dass ich das Ganze zu sehr vermisse und deshalb sage: Ich muss... © Getty Images
...zurückkehren“, erklärte der langjährige Münchner dem niederländischen Sender "NPO Radio". Einschränkend fügte er hinzu, dass es "natürlich nicht einfacher wird, je länger man raus ist“ © Getty Images
FENERBAHCE ISTANBUL: Der neue Klub von Max Kruse hat eine weitere prominente Verpflichtung bekannt gegeben. Weltmeister Adil Rami wechselt zum Tabellenführer der türkischen Süper Lig © Getty Images
Eine Ablöse für den 33 Jahre alten Innenverteidiger, der bei der WM 2018 keine Einsatzminute bekam, brauchten die Istanbuler bei erfolgreicher Verhandlung nicht zahlen, da Ramis Ex-Klub Olympique Marseille den Vertrag mit dem Franzosen aus disziplinarischen Gründen aufgelöst hatte © Getty Images
Wie die "L'Equipe" berichtet hatte, habe Rami unter anderem trotz Verletzung und ohne Wissen des Klubs an Dreharbeiten der TV-Show „Fort Boyard“ teilgenommen. Dadurch habe er eine kurzfristig anberaumte Trainingseinheit des französischen Erstligisten verpasst © Getty Images

Der Verein aus Brasilien ist bereits die 29. Station in der Profi-Karriere des Uruguayers, der damit den Weltrekord hält.

29 Vereine auf drei Kontinenten

Bereits 2017 löste er den bisherigen Rekordhalter Lutz Pfannenstiel ab, der nach eigenen Angaben bei 25 Vereinen rund um den Globus zwischen den Pfosten stand. Aber Pfannenstiel war der erste Spieler, der in allen sechs Kontinentalverbänden Spiele absolvierte. Mittlerweile ist der 46-Jährige Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Abreu, dessen Spitzname "El Loco" (Der Verrückte) ist, war die meiste Zeit seiner Karriere in Süd- und Mittelamerika aktiv.

Aber auch Vereine aus Europa sind in seiner langen Liste zu finden. In Spanien spielte er für Deportivo La Coruna und Real Sociedad de San Sebastián. Dazu verbrachte er auch eine Spielzeit in Griechenland bei Aris Thessaloniki. Selbst in Israel bei Beitar Jerusalem schlug er für ein halbes Jahr seine Zelt auf.

Für die Nationalmannschaft Uruguays war er seit 1996 aktiv. Seinen letzten Einsatz hatte er 2012 in einem Freundschaftsspiel gegen Frankreich. Offiziell zurückgetreten ist er nie.