vergrößernverkleinern
Zinedine Zidane flog im WM-Finale 2006 nach einem Kopfstoß vom Platz
Zinedine Zidane flog im WM-Finale 2006 nach einem Kopfstoß vom Platz © DPA Picture Alliance
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zinedine Zidane ist 284 Tage nach seinem Abschied wieder Trainer von Real Madrid. SPORT1 blickt auf die unglaubliche Karriere des Franzosen zurück.

Die Karriere von Zinedine Zidane zum Durchklicken:

284 Tage nachdem er sein geliebtes Real Madrid als dreifach gekrönter König im Sommer unter Tränen verlassen hatte, war Zinedine auf einmal wieder da. "Der beste Trainer der Welt kommt zu Real Madrid zurück", sagte der in der Kritik stehende Präsident Florentino Perez.

Blaue Jeans, weißes Hemd, graues Jacket - locker gekleidet und gut gelaunt präsentierte sich Zidane bei der kurzfristig einberufenen Presserunde. Es sei eine große Verantwortung, sagte der Franzose, aber: "Ich will daran arbeiten, den Klub wieder dahin zu führen, wo er hingehört." Und das ist ganz oben.

Fünf Tage nach dem historischen dritten Champions-League-Titel in Folge war Zidane als Trainer von Real Madrid Anfang Juni zurückgetreten. "Die Mannschaft braucht einen Wechsel, um weiter siegreich zu bleiben", begründete der Franzose seinen Schritt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Unglaubliche neun Titel gewann der 45-Jährige in zweieinhalb Jahren als Trainer der Königlichen und reiht sich damit als zweiterfolgreichster Coach des Vereins ein. SPORT1 blickt zurück auf die beeindruckende Karriere von "Zizou".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image