vergrößernverkleinern
David Beckham, Besitzer von Inter Miami
David Beckham muss die nächsten Monate zu Fuß gehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ex-Fußballer David Beckham ist seinen "Lappen" los. Der frühere Superstar von Real Madrid muss die nächsten Monate das Autofahren anderen überlassen.

Englands Fußball-Ikone David Beckham muss sich dauerhaft einen Fahrer suchen. Der langjährige Nationalspieler wurde am Donnerstag vom Amtsgericht in Bromley (Südost-London) zu sechs Monaten Führerschein-Entzug verurteilt. Er hatte im November am Steuer seines Bentley im Londoner Westend verbotenerweise telefoniert.

Der 44-Jährige hatte das Vergehen zugegeben. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Zuvor war Beckham bereits nur durch einen Formfehler einer Bestrafung wegen überhöhter Geschwindigkeit entgangen. 1999 sollte er zudem für acht Monate den Führerschein abgeben, seine Anwälte verhinderten dies mit der Begründung, er sei vor Paparazzi geflohen. 

Zur Anhörung am Donnerstag erschien Beckham im grauen Maßanzug. Er wurde zudem zu 750 Pfund (870 Euro) Strafe verurteilt. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Der frühere Nationalmannschaftskapitän lebt in den USA, wo er zuletzt mit einer Investorengruppe die Fußball-Franchise Inter Miami ins Leben rief. Die Mannschaft wird ab 2020 in der Major League Soccer (MLS) spielen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image