Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

London - Manchester City überrollt im Finale des FA Cups Überraschungsmannschaft FC Watford. Das Team von Pep Guardiola holt das nationale Triple.

Manchester City holt den FA-Cup! Das Team von Pep Guardiola feiert im Finale einen Kantersieg und überrollt den FC Watford mit 6:0 (2:0). (Der Spielverlauf zum Nachlesen im LIVETICKER

Die Citizens holen das nationale Triple aus Meisterschaft, Ligapokal und dem FA Cup. Das so genannte "domestic treble" schaffte zuvor im englischen Männerfußball noch kein Verein. Zählt man den Superpokal dazu, ist es sogar der 4. Titel dieser Saison. 

Meistgelesene Artikel

Der Außenseiter startete jedoch zunächst stark in die Partie. Roberto Pereyra vergab nach rund 15 Minuten die erste dicke Möglichkeit. Der Argentinier scheiterte alleinstehend vor City-Keeper Ederson. 

Anzeige

Dann übernahmen die Citizens allerdings die Kontrolle über das Spiel. David Silva brachte den Favoriten nach 26 Minuten in Führung, ehe Raheem Sterling denn Ball nach einer schönen Kombination zum 2:0 über die Linie drückte (38.)

Manchester City zerlegt Watford in der zweiten Halbzeit

Im zweiten Durchgang zerlegten die Skyblues ihren Gegner dann in alle Einzelteile. Der eingewechselte Kevin de Bruyne erhöhte auf 3:0 (61.), Gabriel Jesus auf 4:0 (68.) und für die Schlusspunkte sorgte dann erneut Sterling (81./87.).

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester City bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Erst in der vergangenen Woche hatte Manchester am letzten Spieltag den Titelgewinn in der Premier League wiederholt. Einen Punkt lagen die Citizens am Ende vor dem FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp. Den Liga-Cup hatte sich City Ende Februar durch ein 4:3 im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea gesichert. In der Champions League war City allerdings im Viertelfinale an Tottenham Hotspur gescheitert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image