vergrößernverkleinern
Alex Sanchez ist der erste Fußballprofi mit nur einer Hand © SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/Imago/instagram.com/alexsanchezlopezzgz
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alex Sánchez ist der erste Fußballer mit nur einer Hand, der als Fußball-Profi aktiv ist. Auch für die Zeit nach der Karriere hat er bereits Großes vor.

Am 08. November 2009 geht für Álex Sánchez ein Traum in Erfüllung.

Mit 20 Jahren debütiert der Stürmer für seinen Heimatverein Real Saragossa. In der 74. Minute wird Sánchez vor 45.000 Zuschauern im legendären Stadion des FC Valencia eingewechselt. 

Beim Gegner spielen damals Fußballgrößen wie Juan Mata, David Villa, David Silva und Éver Banega. Saragossa verliert mit 1:3, doch der junge Sánchez ist es, der Geschichte schreibt. Er, der ohne rechte Hand geboren wurde, wird der erste Profifußballer, der mit nur einer Hand ein Spiel bestreitet.

Anzeige

Debüt gegen Real Saragossa

"In La Liga zu spielen war etwas, was ich mir seit meiner Jugend vorgestellt hatte. Dass ich mir diesen Traum erfüllen konnte, machte mich unglaublich glücklich", erzählt der Spanier zehn Jahre später bei Fifa.com.

Die körperliche Einschränkung prägt in jungen Jahren seinen Alltag, doch Sánchez ist stark und träumt von einer Karriere als Fußball-Profi. Als sich sein Traum erfüllt, ist das öffentliche Interesse enorm.

Wechsel nach Australien als Abenteuer

"Damals gab es viel Interesse an meiner Geschichte, aber als Teenager wollte ich wirklich nur für meine Fähigkeiten als Spieler und das, was ich auf dem Platz gemacht habe, anerkannt werden", erklärt Sánchez seinen Umgang mit der ungewohnten Popularität.

Nach den Stationen CD Tudelano (122 Spiele, 39 Tore)  und CA Osasuna (24 Spiele, 6 Tore) entschließt sich der damals 28-Jährige, neue Lebenserfahrungen zu sammeln. Er wechselt in die zweite australische Liga zum Sydney Olympic FC. Für Sánchez nicht nur geografisch ein riesiger Schritt. 

"Ich wollte neue Dinge in meinem Leben ausprobieren und es war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe", zieht der 30-Jährige ein erstes Fazit.

Leistungsträger in Sydney

In Sydney zählt Sánchez zu den Leistungsträgern. In seiner Premieren-Saison gelangen dem Spanier 20 Tore in 23 Spielen.

Zuletzt traf er gegen Sydney FC Youth doppelt. Insgesamt kommt Sánchez auf 13 Tore in 20 Spielen in der laufenden Saison. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Doch bereits jetzt denkt der Angreifer an die Zeit nach dem Profifußball. Der 30-Jährige hat ein Jurastudium erfolgreich abgeschlossen, im Bereich Menschenrechte promoviert und arbeitet derzeit an seinem Master in Politikwissenschaften. 

Sánchez will Vorbild sein

Sein nächstes Projekt ist ein Buch, in dem er die Themen Sport und Menschenrechte verknüpfen will. Gleichzeitig ist Sánchez - ohne es darauf anzulegen - zu einem Vorbild für Jugendliche geworden, die sich durch eine Behinderung eingeschränkt fühlen. 

"Meine ersten Erfahrungen waren schlecht für mich, was die Medien betrifft. Es wurde versucht, Zeitungen durch meine Geschichte zu verkaufen.

Aber das Positive war, dass viele Menschen oder Mütter mit Kindern mit Behinderungen zu mir kamen und mir dankten, dass ich ihre Kinder inspiriert hatte", sagt Sánchez.

Meistgelesene Artikel

Für ihn ist es eine "schöne Sache, ein Vorbild zu sein". In den letzten Jahren habe der 30-Jährige sogar darüber nachgedacht, "eine Stiftung zu gründen, die Menschen mit Behinderungen durch Sport hilft". 

Nach seinen eigenen Erfahrungen möchte Sánchez als Vorbild und Ansporn für Menschen mit ähnlichem Schicksal fungieren. Da ist die Profi-Karriere fast schon Nebensache.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image