vergrößernverkleinern
Lautaro Martinez schoss Mexiko fast im Alleingang ab.
Lautaro Martinez schoss Mexiko fast im Alleingang ab. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Abwesenheit von Lionel Messi hat die Nationalmannschaft Argentiniens aufhorchen lassen. Im Testspiel gegen Mexiko fielen alle Tore in der 1. Halbzeit...

Im Alamodome von Sant Antonio, Texas setzte sich der zweimalige Weltmeister Argentinien mit 4:0 gegen Mexiko durch. Mann des Spiels war Lautaro Martinez mit einem Hattrick in der 1. Halbzeit (17., 22., 39.). Tor Nummer Vier erzielte Leandro Paredes per Elfmeter (33.).

Ohne ihre Offensiv-Stars Lionel Messi, Sergio Agüero und Angel Di Maria haben die Argentinier damit, nach dem müden 0:0 gegen Chile am vergangenen Freitag, ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. 

Die Gauchos treffen am 9.10 im Signal Iduna Park auf die deutsche Nationalmannschaft.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Honduras schlägt Chile

Eine Überraschung gab es dagegen beim Freundschaftsspiel zwischen Honduras und Chile. Die Mittelamerikaner gewannen das Spiel mit 2:1. Bei Chile stand der Leverkusener Charles Aranguiz in der Startelf. Arturo Vidal und Alexis Sanchez fehlten im Kader.

Meistgelesene Artikel

In einem weiteren Testspiel trennten sich Kolumbien und Venezuela in Florida im Stadion der Tampa Bay Buccaneers (NFL) mit 0:0.

Die USA und Uruguay trennten sich unterdessen in St. Louis 1:1 (0:0). Trotz des Einsatzes von Josh Sargent von Bundesligist Werder Bremen blieb das Team von US-Nationaltrainer Gregg Berhalter im zweiten Spiel nacheinander sieglos. Zuletzt hatten die US-Amerikaner 0:3 gegen Mexiko verloren.

Brasilien stolpert gegen Peru

Der frischgebackene Copa-America-Sieger Brasilien musste in der Neuauflage des Finals gegen Peru eine Niederlage hinnehmen. Mit Bayern-Neuzugang Coutinho in der Startelf sah es lange Zeit nach einem torlosen Unentschieden aus, ehe Perus Innenverteidiger Luis Abraham nach einer Standardsituation den Treffer des Tages markierte (85.).

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Neymar wurde in der 63. Minute eingewechselt. Erstmals seit dem Ausscheiden gegen Belgien (1:2) bei der WM 2018 verlor Brasilien wieder ein Spiel. Für Brasiliens Nationaltrainer Tite bedeutete die Pleite seine dritte Niederlage als Coach des fünfmaligen WM-Champions.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image