vergrößernverkleinern
Neben Leipzig, Salzburg und News York ist Red Bull auch im brasilianischen Fußball aktiv
Neben Leipzig, Salzburg und News York ist Red Bull auch im brasilianischen Fußball aktiv © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seit vielen Jahren versucht sich der Red-Bull-Konzern auch im Fußballgeschäft Brasiliens. Nun ist der Aufstieg in die erste Liga gelungen.

Gleich in der ersten Saison nach dem Einkauf bei CA Bragantino ist dem brasilianischen Ableger des Red-Bull-Fußballimperiums der Aufstieg in die erste Liga gelungen.

Nach dem 3:1 am Dienstag gegen Guarani FC kann dem nun unter dem Namen RB Bragantino startenden Spitzenreiter fünf Spieltagen vor Saisonschluss einer der vier Aufstiegsplätze nicht mehr genommen werden. 

Durchbruch nach über 10 Jahren

Als Red Bull Brasil hatte das österreichische Energydrink-Unternehmen seit 2007 vergeblich versucht, wie die Fußball-Filialen in Leipzig, Salzburg und New York erstklassig zu werden, scheiterte dabei zuletzt 2015 und 2017 in der vierten Liga.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Im März kaufte sich das Unternehmen mit einer millionenschweren Finanzspritze wenige Wochen vor Saisonstart beim Zweitligisten Bragantino ein. Red Bull Brasil läuft seitdem als Farmteam mit jungen Talenten weiter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image