Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Ajax krönte mit dem CL-Halbfinaleinzug eine grandiose Saison 2018/19. Unglaublich: Bei allen Gegnern wurde mittlerweile ein neuer Trainer installiert.

Unglaublich, aber wahr!

Tottenham Hotspur, FC Bayern München, Juventus Turin, Real Madrid, AEK Athen, Benfica Lissabon. Eines haben sie gemein: Sie alle trafen in der letzten Champions League-Saison auf Ajax Amsterdam - und alle haben mittlerweile einen neuen Trainer!

Als Letzten erwischte es diese Woche Mauricio Pochettino, der bei Tottenham gehen musste und durch José Mourinho ersetzt wurde.

Anzeige

SPORT1 zeigt, wie der "Ajax-Fluch" nacheinander alle Coaches ereilt hat.

Benfica Lissabon

Die kuriose Serie startete am 4.1.2019 bei Benfica Lissabon, wo es den damaligen Cheftrainer Rui Vitoria traf.

Dieser verlor das Amt nach einer enttäuschenden 0:2-Niederlage gegen Portimonense SC, welche zu diesem Zeitpunkt nur den vierten Platz in der Liga NOS bedeutete.

Bilanz gegen Ajax in der CL-Saison 18/19: 1:1 (Heim), 0:1-Niederlage (Auswärts)

Meistgelesene Artikel

AEK Athen

Anfang Februar verließ Marinos Ouzounidis den griechischen Meister von 2018 nach nur einer halben Saison wieder.

Als Grund für den freiwilligen Rücktritt gab der 51-Jährige die vergebene Chance auf eine Titelverteidigung bei 14 Punkten Rückstand an. 

Bilanz gegen Ajax in der CL-Saison 18/19: 0:2-Niederlage (Heim), 0:3-Niederlage (Auswärts)

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Real Madrid

Santiago Solari übernahm nach der Entlassung Julen Lopeteguis zunächst vorübergehend die Profis vo Realn Madrid. Nach vier Siegen in vier Spielen schienen die Madrilenen gefestigt und sicherten sich auch in der Champions League den Gruppensieg. 

Das Achtelfinal-Aus in der Königsklasse bedeutete letztlich den Anfang vom Ende für Solari. Nach dem Halbfinal-Aus in der Copa del Rey und zwölf Punkten Rückstand auf Platz eins in der Liga war am 11.3.2019 für Solari Schluss.

Bilanz gegen Ajax in der CL-Saison 18/19: 1:4-Niederlage (Heim), 2:1-Sieg (Auswärts)

Juventus Turin

Bereits seit 2014 saß Massimiliano Allegri auf dem Trainerstuhl in Turin - und das überaus erfolgreich. Mit der "Alten Dame" feierte Allegri in fünf Jahren fünf Meisterschaften, vier Pokalsiege und holte zwei Mal den Supercup.

Mit der Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo erhoffte man sich endlich wieder den Titel in der Champions League, der durch ein Ausscheiden gegen Ajax zunächst aber ausblieb. Der Vorwurf der sportlichen Stagnation war groß und Allegri nach der Saison 18/19 nicht mehr Trainer von Juventus.

Bilanz gegen Ajax in der CL-Saison 18/19: 1:2-Niederlage (Heim), 1:1 (Auswärts)

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

FC Bayern München

Am 3.11.2019 endete auch die Ära von Niko Kovac beim deutschen Rekordmeister. In der Gruppenphase der Königsklasse hatte man sich gegen Amsterdam zwei Mal zu einem Unentschieden gequält. Trotz des Double-Gewinns zum Ende der Spielzeit stand vor allem die Spielweise unter Kovac stets in der Kritik. Nach dem 1:5-Debakel in Frankfurt war für Kovac einen Tag später Schluss in München. 

Bilanz gegen Ajax in der CL-Saison 18/19: 1:1 (Heim), 3:3 (Auswärts)

Tottenham Hotspur

Mit den Spurs hat nun auch der Halbfinal- und damit letzte Gegner von Ajax Amsterdam seinen Trainer freigestellt. Seit 2014 im Amt, formte Pochettino den Club zu einem dauerhaften Champions-League-Teilnehmer und ließ die größeren Clubs wie ManUnited reihenweise hinter sich.

Eine Entlassung Pochettions war im vergangenen Frühsommer wohl noch undenkbar. Nach einer passablen Saison mit Platz vier in der Premier League, erreichte man sensationell das CL-Finale. Tottenham war das einzige Team, welches Ajax in der Saison stoppen konnte.

Bilanz gegen Ajax in der CL-Saison 18/19: 0:1-Niederlage (Heim), 3:2-Sieg (Auswärts)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image