Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Wayne Rooney äußert sich zur ewigen Frage, ob denn nun Ronaldo oder Messi der beste Fußballer der Welt sei - und fällt ein überraschendes Urteil.

Fünf Jahre lang spielten Wayne Rooney und Cristiano Ronaldo gemeinsam bei Manchester United, 2008 gewannen sie unter Sir Alex Ferguson die Champions League, noch immer sind die beiden gut befreundet.

Und doch hat sich Rooney in der ewigen Frage, wer denn nun der aktuell beste Fußballer der Welt sei, gegen seinen alten Kumpel entschieden.

"Trotz meiner Freundschaft mit Cristiano würde ich mich für Messi entscheiden", schreibt Rooney in einem Beitrag für die englische Times: "Aus demselben Grund, aus dem ich es geliebt habe, Xavi und Paul Scholes zuzuschauen: Es sind die besonderen Dinge in Messis Spiel."

Anzeige

Er habe Messi beispielsweise noch nie ein Tor erzielen sehen, bei dem er "den Ball so hart getreten hat, wie er könnte. Er schiebt ihn einfach rein, lässt es so einfach aussehen."

Ronaldo "ein Killer", aber "Messi quält dich"

Ronaldo sei zwar "gnadenlos im Strafraum, ein Killer", schwärmt Rooney, "aber Messi quält dich, bevor er dich tötet. Bei Messi hat man immer den Eindruck, dass er einfach mehr Spaß hat."

Davon abgesehen zieht Rooney, der sowohl den Rekord für die meisten Tore bei Manchester United (253) als auch in der englischen Nationalmannschaft (53) hält, vor beiden Ausnahmefußballern den Hut.

"Die beiden haben das Spiel komplett auf den Kopf gestellt, was die Anzahl an Toren angeht - und ich glaube nicht, dass jemals jemand mit den beiden mithalten kann", prophezeit Rooney.

Meistgelesene Artikel

Rooney: Kane wird England-Rekord brechen

Seinen eigenen Torrekord bei den Three Lions sieht der mittlerweile 34-Jährige jedoch in akuter Gefahr, obwohl Harry Kane mit seinen bisher 32 Länderspieltoren aktuell noch 21 Treffer hinter ihm liegt.

"Ich denke nicht, dass es lange dauern wird, bis Harry Kane meinen Rekord für England bricht - und es wäre ein stolzer Moment für mich", verspricht Rooney und erinnert: "Bobby Charlton musste 50 Jahre warten - ich hoffe, bei mir dauert es nicht so lang."

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Was den Torrekord bei ManUnited angeht, rechnet der aktuelle Kapitän von Derby County hingegen nicht mit einer schnellen Ablösung, "weil Spieler nicht mehr so lange bei Vereinen bleiben, wie es früher der Fall war".

Aber, um noch einmal auf die derzeit besten Fußballer der Welt zurückzukommen: "Sollten Messi oder Ronaldo zum Karriereende hin ins Old Trafford kommen, würden sie den Rekord wahrscheinlich innerhalb von nur drei oder vier Jahren knacken."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image