vergrößernverkleinern
Beim Belgrad-Derby befinden sich 20.000 Fans dichtgedrängt im Stadion
Beim Belgrad-Derby befinden sich 20.000 Fans dichtgedrängt im Stadion © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Bilder aus dem Stadion in Belgrad beim Derby zwischen Partizan und Roter Stern wirken in Corona-Zeiten bizarr. Es werden Abstandsregeln gebrochen.

Beim Belgrad-Derby zwischen Partizan und Roter Stern wurden die Corona-Regeln der serbischen Regierung gebrochen.

Obwohl die Fans einen Sicherheitsabstand von einem Meter zueinander einhalten müssten, drängten sich rund 20.000 Menschen dicht gedrängt im Stadion, das Platz für 30.000 bietet.

Seit 1. Juni sind die Pandemie-Bestimmungen gelockert, es dürfen wieder Fußballspiele mit Zuschauern in den Arenen ausgetragen werden. In dieser Form war das jedoch nicht gedacht, zumal auch noch reichlich Pyrotechnik abgebrannt wurde und sich auch vor dem Stadion Massen von Fans tummelten. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Bei dem Spiel handelte es sich um das Halbfinale im serbischen Pokal. Partizan entschied die Partie mit 1:0 für sich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image