vergrößernverkleinern
Erling Haaland muss sich wohl auf immer mehr Vergleiche mit seinem Cousin einstellen
Erling Haaland muss sich wohl auf immer mehr Vergleiche mit seinem Cousin einstellen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Drei Jahre nach Erling Haaland wechselt auch sein jüngerer Cousin Albert Tjaaland zu Molde. Doch das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit der beiden Norweger.

Er heißt ähnlich wie der Dortmunder Shootingstar und hat wohl auch in etwa die gleichen Gene abbekommen.

Denn Albert Braut Tjaaland ist der Cousin von Erling Braut Haaland - und schickt sich an, in dessen Fußstapfen zu treten.

Der erst 16-Jährige hat in der vergangenen Saison für das Nachwuchsteam des norwegischen Drittligisten Bryne FK sage und schreibe 40 Tore in 31 Spielen geschossen. Werte in einer Größenordnung, die einem irgendwie bekannt vorkommt.

Anzeige

Tjaaland wechselt wie Haaland zu Molde

Haaland hatte in dieser Saison für Red Bull Salzburg schon vor der Winterpause 17 Treffer in 16 Partien markiert und nach der Winterpause für Borussia Dortmund gleich so weiter gemacht: In 13 Spielen traf er elfmal.

Doch damit nicht genug der Gemeinsamkeiten. Wie Haaland vor drei Jahren wechselt nun auch Tjaaland, der im Frühjahr für Brynes erste Mannschaft sein Debüt gegeben hat, im Alter von 16 Jahren zum norwegischen Meister Molde FK.

Im Juli wird er dort erst einmal einen Platz in der Nachwuchs-Akademie bekommen. Wann er für die Profis von Molde debütieren wird, steht noch nicht fest. Es wird aber eher früher als später passieren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Tjaaland: "Sie mit mir einiges vor"

"Ich habe mich für Molde entschieden, weil sie dort sehr gute Voraussetzungen und Möglichkeiten haben", sagte der Teenager der norwegischen Zeitung Verdens Gang. "Sie haben mich sehr gut empfangen, waren sehr interessiert an mir und haben mit mir einiges vor."

Meistgelesene Artikel

Wer ihm den Tipp mit Molde gegeben hat? Natürlich sein großer Cousin. "Ich habe mit ihm gesprochen. Er hat gesagt, dort könne ich mich gut entwickeln", verriet Tjaaland, betonte aber auch: "Die Entscheidung habe ich selbst getroffen."

Es scheint ihm wichtig zu sein, nicht nur der kleine Cousin vom großen Erling zu sein. Doch so schnell wird ihm die Emanzipation wohl nicht gelingen.

Denn er verfügt nicht nur über die gleichen Stärken wie Haaland, wie Athletik und Schnelligkeit. Er sieht dem Star des BVB auch noch verdammt ähnlich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image