vergrößernverkleinern
Olympiakos Piräus und Youssef El-Arabi (l.) feiern die griechische Meisterschaft
Olympiakos Piräus und Youssef El-Arabi (l.) feiern die griechische Meisterschaft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Griechenland wird Olympiakos Piräus Meister - und löst damit eine Feier unter den eigenen Fans aus. Die missachten dabei jegliche Abstandsregeln.

Tausende Fans des griechischen Meisters Olympiakos Piräus haben sich am Sonntag über die Corona-Schutzmaßnahmen hinweggesetzt und den 45. Titel ihrer Mannschaft außerhalb des Karaiskakis-Stadions gefeiert.

In Griechenland sind aufgrund der Corona-Pandemie große Menschenansammlungen verboten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auf dem Rasen setzte sich Piräus vor leeren Rängen am letzten Spieltag 3:0 (2:0) gegen den Lokalrivalen AEK Athen durch. Olympiakos beendete die Saison mit 91 Punkten, das Team von Trainer Pedro Martins verlor nur eine einzige Partie.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

In der kommenden Woche stehen sich die beiden Teams im griechischen Pokalfinale erneut gegenüber. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Nächste Artikel
previous article imagenext article image