vergrößernverkleinern
Yaya Touré spielte zuletzt bei Qingdao Huanghai in China - die Trikots erinnern an den FC Barcelona
Yaya Touré spielte zuletzt bei Qingdao Huanghai in China - die Trikots erinnern an den FC Barcelona © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Yaya Touré ist aktuell vereinslos, sieht aber offenbar noch eine Zukunft im (Profi-)Fußball. Bei einem Viertligisten taucht er im Training auf.

Nanu, was ist da denn los?

Der englische Viertligist Leyton Orient wartete am Freitag mit einem prominenten Trainingsgast auf.

"Wen haben wir denn da? Es ist nur der Gewinner der Premier League, Champions League, La Liga und des Afrika Cups, Yaya Touré", schrieb Leyton auf Twitter und präsentierte ein Foto des Ivorers in den Klamotten des Klubs.

Anzeige

Wahrscheinlich allerdings, dass sich der 37-Jährige lediglich beim Tabellen-17. der League Two fit halten und sich nicht für einen Vertrag dort empfehlen möchte.

Meistgelesene Artikel

Touré ist seit dem 1. Januar ohne Verein, nachdem sein Vertrag bei Qingdao Huanhai in China ausgelaufen war.

Im Mai 2019 wurde sein Berater mit den Worten zitiert, Touré habe seine Karriere beendet. Dies dementierte der viermalige Fußballer des Jahres in Afrika allerdings.

Seine erfolgreichsten Zeiten erlebte Touré beim FC Barcelona (2007 bis 2010) und Manchester City (2010-2018).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image