Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Arjen Robben verrät nach der Verletzung bei seinem Ligadebüt für Groningen, wie schwer die Blessur ist. Viele Fans werden seine Aussagen freuen.

Von einem Karriereende ist keine Spur mehr: Nach Arjen Robbens Verletzung beim Ligadebüt für den FC Groningen hatte sein Trainer Danny Buijs ein schnelles Ende des Comebacks des ehemaligen Bayernspielers nicht ausgeschlossen. 

"Ich weiß es nicht, dazu kann ich nichts sagen", antwortete er auf die Frage, ob es das Ende der Rückkehr schon gewesen sein könnte. 

Robben selbst hatte dies in einem ersten Statement bereits ausgeschlossen. Nun gibt es weitere gute Nachrichten, der Flügelspieler will bald wieder auf dem Platz stehen. 

Anzeige

"Glücklicherweise ist der Muskel nicht kaputt, es ist nichts gerissen", sagte der 36 Jahre alte Stürmer am Mittwoch in einem Interview des Club-TV. "Ich bin froh, dass alles halb so schlimm ist", erzählte der ehemalige Nationalspieler, dessen Tür in der Elftal aber wohl offen ist, nach einer Computertomographie. "Das ist also durchaus hoffnungsvoll."

Meistgelesene Artikel

Die Leistenverletzung, zugezogen in einem Zweikampf nach 30 Minuten gegen die PSV Eindhoven (1:3), zwingt den Linksfuß also nicht zu einer monatelangen Auszeit. Wie lange es aber genau dauert bis zur Rückkehr auf dem Platz, verriet Robben nicht.

Er sagte nur so viel: "Wir gehen wie gewohnt hart an die Arbeit, das sehe ich ganz positiv."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image