vergrößernverkleinern
Gerson war einer der wenigen verbliebenen Stars aus dem Profikader.
Gerson war einer der wenigen verbliebenen Stars aus dem Profikader. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei Brasiliens Traditionsklub Flamengo fallen gleich 19 Spieler durch das Coronavirus aus. Trotzdem landet das Team mit zig Jugendspielern einen Achtungserfolg.

Der vom Coronavirus extrem betroffene brasilianische Fußballmeister CR Flamengo hat bei seinem Zwangsauftritt in der Liga gepunktet.

Der Klub aus Rio de Janeiro holte bei SE Palmeiras ein 1:1, nachdem das Bundesarbeitsgericht erst zehn Minuten vor dem geplanten Anpfiff die Durchführung der Begegnung angeordnet hatte.

Flamengo war am vergangenen Mittwoch mit 19 infizierten Spielern sowie weiteren 22 ebenfalls positiv auf COVID-19 getesteten Personen aus der Delegation von der Libertadores-Cup-Reise aus Ecuador zurückgekehrt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Danach hatte der Klub beim Verband und dem Obersten Sportgericht um eine Verschiebung des Spitzenspiels zwischen den Meistern der vergangenen beiden Jahre gebeten.

Zunächst hatte ein Arbeitsgericht in Rio das Spiel auch untersagt, doch das Bundesarbeitsgericht erklärte dieses Gericht nicht für zuständig und ordnete die Partie an.

Flamengo lief daraufhin zu einem Großteil mit Spielern seiner U20-Mannschaft auf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image