vergrößernverkleinern
Alessandro Schöpf (r.) fehlt Österreich wegen einer Wadenverletzung
Alessandro Schöpf (r.) fehlt Österreich wegen einer Wadenverletzung © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wegen einer Wadenverletzung fällt der Alessandro Schöpf für die Länderspiele der ÖFB-Auswahl aus. Vor ihm sagt bereits ein anderer Bundesligaspieler ab.

Nach Florian Grillitsch (TSG Hoffenheim) fehlt auch sein Mittelfeldkollege Alessandro Schöpf (Schalke 04) Österreichs Nationalmannschaft als zweiter Bundesliga-Profi in den anstehenden Länderspielen.

Schöpf meldete sich laut einer Mitteilung des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) wegen einer Wadenverletzung bei seinem deutschen Nationaltrainer Franco Foda ab, nachdem der 26-Jährige im Punktspiel der Schalker am vergangenen Samstag beim FSV Mainz 05 (2:2) angeschlagen ausgewechselt worden war. Grillitsch hatte zu Wochenbeginn kurz nach der Geburt seiner Tochter aus persönlichen Gründen abgesagt.

Über die beiden Personalien hinaus halten die widersprüchlichen Corona-Tests bei Österreichs Meister RB Salzburg das Austria-Team weiter in Atem. Zwar ergaben Nachtests bei drei Foda-Kandidaten und einem weiteren Trio des Champions-League-Gegners von Triple-Gewinner Bayern München negative Ergebnisse, doch konnten die drei Nationalspieler am Dienstag nach der aufgehobenen Quarantäne nicht mehr rechtzeitig den für einen Einsatz im Länderspiel am Mittwoch in Luxemburg obligatorischen Corona-Test absolvieren.

Anzeige
Auch interessant

Zwei der drei davon betroffenen Spieler reisen deswegen erst am Mittwoch zu Fodas Mannschaft, der dritte steht auf der Abrufliste.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image