Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

PSG schweigt nach wie vor, aber Weltmeister Kylian Mbappé verabschiedet sich bereits von Trainer Thomas Tuchel. Im Team herrscht vor allem Überraschung.

Paris Saint-Germain schweigt nach wie vor, aber Weltmeister Kylian Mbappé hat sich bereits von Trainer Thomas Tuchel verabschiedet - und sich bei ihm bedankt.

"Das sind leider die Gesetze des Fußballs, aber niemand wird Ihre Zeit hier vergessen", schrieb der 22-Jährige auf seinem Instagram-Account: "Sie haben ein tolles Kapitel in der Geschichte dieses Vereins geschrieben und ich bedanke mich, Coach!"

Einen Tag nach dem 4:0-Sieg von PSG gegen den Abstiegskandidaten Racing Straßburg hatten L'Équipe, der Radiosender RMC und die Bild-Zeitung am Donnerstag von der Entlassung Tuchels berichtet. Sein Nachfolger soll demnach der Argentinier Mauricio Pochettino werden. Eine offizielle Stellungnahme des Klubs gab es auch am Morgen des ersten Weihnachtstages zunächst nicht.

Anzeige

Tuchel war in der Nacht auf Donnerstag über die Trennung informiert worden. Zu diesem Zeitpunkt waren die meisten Spieler bereits auf dem Weg in ihre Heimat, um Weihnachten mit ihren Familien verbringen zu können.

Wie L'Équipe schreibt, wurden einige ausgewählte Spieler zwischen ein und zwei Uhr nachts zunächst per Anruf über die Entwicklung informiert. Die Nachricht habe sich dann über die WhatsApp-Gruppe des Teams verbreitet.

Auch interessant

PSG: Spieler überrascht von Tuchel-Trennung

Viele Spieler sollen überrascht gewesen sein - allerdings weniger von der Trennung als vielmehr von dem ungewöhnlichen Zeitpunkt.

Schließlich sei die Saison in voller Fahrt und die wichtigsten Aufgaben stünden kurz bevor. Außer Mbappé äußerte sich in der Öffentlichkeit aber noch keiner der Spieler.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der frühere Mainzer und Dortmunder Bundesliga-Coach Tuchel hatte den Posten in der französischen Hauptstadt zur Saison 2018/19 übernommen.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Paris holte unter dem 47-jährigen unter anderem zwei Meistertitel und erreichte in der vergangenen Spielzeit das Champions-League-Finale gegen Bayern München (0:1).

PSG unter Tuchel aktuell Dritter in Ligue 1

In der laufenden Saison ist PSG um die Superstars Neymar, Mbappé und Ángel Di María in der Ligue 1 derzeit mit einem Punkt Rückstand auf Olympique Lyon und OSC Lille Tabellendritter.

Im Achtelfinale der Champions League trifft Paris im Februar auf den FC Barcelona.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image