vergrößernverkleinern
Die Seattle Sounders schlugen Minnesota mit 3:2
Die Seattle Sounders schlugen Minnesota mit 3:2 © AFP/GETTY IMAGES /SID/Steph Chambers
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sie liegen mit zwei Toren in Rückstand, stehen am Ende aber dennoch im Finale der MLS. Die Seattle Sounders greifen erneut nach dem MLS-Titel, im Halbfinale gelingt Historisches.

Titelverteidiger Seattle Sounders steht erneut im Finale der Major League Soccer (MLS).

Das Team aus dem US-Bundesstaat Washington schlug Minnesota United im Playoff-Halbfinale der MLS nach einem 0:2-Pausenrückstand mit 3:2. Der Schwede Gustav Svensson sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung (90.+3).

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Seattle trifft am Samstag (Ortszeit) im Endspiel auf Gastgeber Columbus Crew. Der Klub aus Ohio hatte sein Finalticket tags zuvor durch ein 1:0 (0:0) über die New England Revolution gebucht. 

Die Sounders schafften es als erste MLS-Franchise seit 18 Jahren, ein Playoff-Spiel nach einem Zwei-Tore-Rückstand zu drehen. Seattle steht zum vierten Mal in fünf Jahren im Endspiel. 2016 war dem Klub der erste von bislang zwei Titelgewinnen gelungen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image