vergrößernverkleinern
Ljubisa Tumbakovic ist nicht mehr Nationaltrainer von Serbien
Ljubisa Tumbakovic ist nicht mehr Nationaltrainer von Serbien © AFP/SID/SAVO PRELEVIC
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ljubisa Tumbakovic ist nicht mehr Trainer der serbischen Nationalmannschaft. Mit ihm scheitert Serbien in den Playoffs zur EM dramatisch an Schottland.

Ljubisa Tumbakovic ist nach eineinhalb Jahren nicht länger Trainer der serbischen Nationalmannschaft.

Der nationale Verband FSS teilte am Montag mit, dass man den Vertrag in "beiderseitigem Einvernehmen" beendet habe. "Wir wünschen ihm alles Gute", hieß es in dem FSS-Statement. Der 68-Jährige hatte mit seinem Team die Qualifikation für die EM 2021 verpasst. Im entscheidenden Playoff-Spiel gegen Schottland hatte es eine Niederlage im Elfmeterschießen gegeben (Ergebnisse der EM-Playoffs im Überblick).

Der Verband werde sofort mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Dieser steht vor der Aufgabe, sich mit Serbien für die WM 2022 in Katar zu qualifizieren. Dort trifft die Auswahl vom Balkan in der Gruppe A auf Europameister Portugal, Irland, Aserbaidschan und Luxemburg. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image