vergrößernverkleinern
Didier Lamkel Zé will Antwerpen unbedingt verlassen
Didier Lamkel Zé will Antwerpen unbedingt verlassen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein Spieler von Royal Antwerpen will sich von seinem Verein wegstreiken. Eine provokante Trikot-Aktion verläuft aber nicht wie gewünscht.

Wenn Fußball-Profis ihren Klub unbedingt verlassen wollen, machen sie sich bei ihrem Arbeitgeber manchmal mit voller Absicht unbeliebt. 

Schon so mancher Star hat sein Team mit Streik-Maßnahmen zu einem Transfer bewegt. Auch in Belgien hat sich nun ein Spieler Gedanken gemacht, wie er seine Vorgesetzten gegen sich aufbringen könnte. Es geht um Didier Lamkel Zé, der Royal Antwerpen nur allzu gern verlassen und nach Griechenland zu Panathinaikos wechseln würde. 

Dessen Plan ging allerdings nicht wie gewünscht auf. 

Anzeige

Der 24-Jährige wollte am Mittwoch im Trikot von Antwerpens Rivalen RSC Anderlecht zum Training gehen - allzu weit kam er allerdings nicht. Wie auf Twitter veröffentlichte Fotos zeigen, wurde der Linksaußen gar nicht erst auf das Vereinsgelände gelassen. Im Gegenteil: Sicherheits-Angestellte hielten die Eingangs-Tür zu, an der Lamkel Zé vergeblich zerrte. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Unverrichteter Dinge musste er also wieder von dannen ziehen. 

"Es ist ganz einfach, ich will nach Griechenland gehen. Ich habe zugesagt. Spielt nicht mit meiner Karriere", hatte der Profi zuletzt erklärt. Bei Antwerpen kommt Kamkel Zé auf fünf Saisoneinsätze. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image