Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein Comeback von Mario Götze im Nationalteam steht bei Joachim Löw derzeit nicht ganz oben auf der Liste. Dennoch lässt der Bundestrainer die EM-Tür offen.

WM-Held Mario Götze darf sich keine großen Hoffnungen auf eine EM-Nominierung machen, zumindest ein Hintertürchen lässt sich Bundestrainer Joachim Löw aber offen.

"Im Moment ist Mario nicht im engeren Kreis", sagte Löw dem kicker. Ganz ausschließen wollte Löw eine Rückkehr des 28-Jährigen in die Nationalmannschaft aber nicht und verriet: "Wir haben ein Auge auf ihn."

Götze hatte zuletzt mit seinem ersten Doppelpack in der niederländischen Meisterschaft die PSV Eindhoven zu einem 3:1 gegen Vitesse Arnheim geführt. Sein letztes Länderspiel absolvierte der Siegtorschütze des WM-Endspiels 2014 im November 2017 gegen Frankreich.

Anzeige

DFB-Team: Nur drei Länderspiele vor EM-Nominierung

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) startet Ende März mit den WM-Qualifikationsspielen gegen Island, in Rumänien und gegen Nordmazedonien ins EM-Jahr.

Meistgelesene Artikel

Weitere Länderspiele bis zur vorläufigen Nominierung des Kaders für die Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli) gibt es nicht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image