vergrößernverkleinern
Haaland und Co. müssen nach Spanien ausweichen
Haaland und Co. müssen nach Spanien ausweichen © AFP/SID/PAUL FAITH
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die norwegische Nationalmannschaft um Dortmunds Starstürmer Erling Haaland muss in der WM-Qualifikation nach Spanien umziehen.

Die norwegische Fußball-Nationalmannschaft um Borussia Dortmunds Starstürmer Erling Haaland wird ihr erstes Heimspiel der WM-Qualifikation in Spanien austragen. Wie der Verband mitteilte, findet das ursprünglich in Oslo geplante Duell gegen die Türkei nun am 27. März in Malaga statt.

Aufgrund der geltenden coronabedingten Einreisebestimmungen Norwegens würde die Austragung des Spiels in Oslo "zusätzliche Herausforderungen" mit sich bringen. Das Team des früheren Köln-Trainers Stale Solbakken verweilt deshalb nach dem WM-Quali-Auftakt am 24. März in Gibraltar bis zum Spiel gegen die Türkei im spanischen Marbella. Am 30. März folgt die dritte Partie in Montenegro.

Bereits am vergangenen Donnerstag musste der norwegische Erstligist Molde FK sein "Heimspiel" in der Europa League gegen die TSG Hoffenheim (3:3) nach Villarreal verlegen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image